Aktuelles

Politisches Katerfrühstück

Düsseldorf, den 14.02.2018 Die NRW FDP hatte zum politischen Katerfrühstück am Aschermittwoch nach Düsseldorf eingeladen. Ein neues Format der Landespartei. Eine gelungene Veranstaltung.

Liberaler Bürgerpreis 2017

Hückeswagen, den 20.01.2018 Im Heimatmuseum fand die Verleihung des 12. Liberalen Bürgerpreises 2017 an die "Freunde und Förderer der städtischen Jugendpflege Hückeswagen e.V." statt. Die Laudatio hielt die Vizepräsidentin des NRW Landtags und stellvertr. FDP Landesvorsitzende Angela Freimuth (MdL). Als Vorsitzender des FDP OV Hückeswagen war es mir wieder einmal eine ehre und Freude, einen neuen Preisträger ehren zu dürfen.

St. Antoniusschule Lindlar

Lindlar, den 27.09.2017: Yvonne Gebauer (FDP), neue Schulministerin in NRW, eröffnete die St. Antoniusschule in Lindlar. Nachdem die Schulministerin unmittelbar nach Amtsantritt die Mindestgrößenverordnung außer Kraft gesetzt hatte, haben unsere Förderschulen wieder die erforderliche politische Unterstützung und die Eltern die Wahlfreiheit, ihren Kindern die beste Bildung zu ermöglichen. Mit meiner Anwesenheit als FDP Kreisvorsitzender habe ich deutlich machen wollen, dass der FDP Kreisverband Oberberg zu 100% hinter dieser Entscheidung der Minsiterin steht und diese auch in den kreisangehörigen Kommunen als jeweilige Schulträger unterstützt.

Quo vadis?

Gesteckte Ziele erreicht

Hückeswagen, den 25.09.2017: Die FDP ist mit einer starken Fraktion wieder im Deutschen Bundestag vertreten! Die FDP ist im Oberbergischen Kreis drittstärkste politischen Kraft. Die Landeswahlversammlung hatte mich auf Listenplatz 19 der NRW Liste gewählt. Zwischenzeitlich war ich auf Platz 17 vorgerückt. Bei diesem tollen Ergebnis hätte ich auch mein persönliches Wahlziel erreicht; die Landesliste zog bis Listenplatz 20. Interne Unwägbarkeiten haben dies leider verhindert und ich wurde aus der Landesliste gestrichen. Ich lasse mich dennoch nicht entmutigen und trete weiterhin mit ganzer Kraft und Engagement für die Ziele meiner, unserer FDP ein.

Die letzten Termine

22. und 23.09.2017

Die letzten Veranstaltungen im Bundestagswalkampf 2017: Podiumsdiskussion an der Gesamtschule Gummersbach, Besuch der Firma Pflitsch GmbH & Co. KG, Hückeswagen und der BEW Wipperfüth mit Dr. Hermann Otto Solms (FDP) und am Samstag Nachmittag Abschlusspodiumsdiskussion in Lindlar beim Herbstmarkt auf der Veranstaltungsbühne. Das war's. Jetzt beide Stimmen FDP - und dann auf das Ergebnis heute Abend warten.

Video-Interview

Hückeswagen, den 20.09.2017: Anna-Lena Wistorf und ihre Freundinnen Marie Fischer und Sarah Graf - alle Schülerinnen des St. Angela-Gymnasiums in Wipperfürth, hatten mich zum Video-Interview eingeladen. Sie hatten sich sehr gut vorbereitet und den Verlauf des Interviews professionell konziepiert. Fragen zur FDP, zu meiner Kandidatur und zur Bundestagswahl standen im Fokus ihres Interesses. Das Interview wird nunmehr Gegenstand des Politikunterrichts werden. 

Podiumsdiskussion am Lindengymnasium

Gummersbach, den 19.09.2017: Das Lindengymnasium Gummersbach hatte zur Podiumsdiskussion eingeladen. Zu den Themen Bildung, Digitalisierung, Migration, Integration u.v.m gab es eine teilweise recht kontrovers geführte Diskussion. Vielen Dank an die Schulleitung, die Fachlehrer(-innen) und Schüler(-innen) für die vielen Fragen, die sehr gute Vorbereitung und die professionelle Moderation.

Haus der Begegnung

Wermelskirchen, den 17.09.2017: Heute war ich zu Gast im Wahlkreis von Christian Lindner. In Vertretung für unseren Bundesvorsitzenden, der auf dem Bundesparteitag in Berlin war, habe ich an einer Podiumsdiskussion teilgenommen und für unsere Auffassungen geworben. Eine schöne Veranstaltung in angenehmer Atmosphäre. 

"Kneipentour" in Gummersbach zur BTW '17

Gummersbach, den 16.09.2017: Gestern Abend war ich mit einigen JuLis (Julia Friedrichsen, Axel Friedrichsen und Joahnnes Diehl) in Gummersbach unterwegs: "Kneipentour" für einen erfolgreichen Wahlkampf. Es gab viele positive Gespräche und viel Zustimmung zur Politik der FDP und - zwei neue Mitglieder für die JuLis. Erststimme für mich - Zweitstimme für die FDP. Wir wollen drittstärkste Kraft in Oberberg werden.

Info-Stände im Norden des Kreises

Oberberg Nordkreis, den 16.09.2017: Wir kämpfen gemeinsam für die Rückkehr der FDP in den Deutschen Bundestag, weil wir dort gefehlt haben. Wir wollen drittstärkste Kraft in Oberberg werden. Heute habe ich die motivierten Parteifreundinnen und Freunde in Wipperfürth, Marienheide und Radevormwald besucht und dort gemeinsam für unsere Ideen geworben. Meinen eigenen Ortsverband konnte ich nur kurz beim Standaufbau besuchen - auch in Hückeswagen waren alle toll motiviert.

Theodor-Heuss-Gymnasium

Radevormwald, den 14.09.2017: Die Schülerinnen und Schüler hatten mit Ihrem Lehrer die Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl gut vorbereitet. Herzlichen Dank auch für die souveräne Moderation. Ich konnte deutlich machen: Wir wollen zurück in den Deutschen Bundestag. wir werden dort gebraucht. Wir müssen neu denken. Wir wollen drittstärkste Kraft in Oberberg werden.  

Berufskolleg Dieringhausen

Gummersbach, 12.September 2017

Heute habe ich bei der Podiumsdiskussion im Berufskolleg Dieringhausen für unsere politischen Überzeugungen und die Rückkehr der FDP in den Deutschen Bundestag geworben. Schwerpunkte waren Migrations- und Integrationsfragen, die Rentenpolitik und das Politikverständnis der Rechtspopulisten.


50 Jahre THA Gummersbach

Gummersbach, den 10. September 2017

Beim Sommerfest der Theodor-Heuss-Akademie zum 50 Geburtstag habe ich viele Parteifreundinnen und Parteifreunde auf dem "Zauberberg" in Niederseßmar getroffen. Ein kurzweiliger Nachmittag mit Interviews sowie Fotos durch und mit unseren Oberbergischen JuLis. Vgl. auch Bericht der OVZ unter meinem Link "Presse"


700 Jahre Oberwiehl

Wiehl, den 09. September 2017

Beim Fabrikfest nahm ich beim Kanu-Rennen im Boot "BTW17-Kandidatenteam" gemeinsam mit Michaela Engelmeier, MdB (SPD) und Michael Braun (Die Grünen) am Rennen teil. Hier funktionierte die Ampel der Demokraten ohne Training hervorragend. Zur Erinnerung an diese Zusammensetzung habe ich mir auch einen rot-grünen "Pokal" ausgesucht. Mit einer Zeit von 7:34 Minuten kamen wir immerhin im Kreis der "Profis" nicht als letztes Boot im Ziel an. Es hat Spaß gemacht. Herzlichen Dank auch an meinen Parteifreund und Vorsitzenden des OV Wiehl Dominik Seitz der mir mit Tips zur Seite stand.


Erntefest Drabenderhöhe

Wiehl, 8.September 2017


Diakonie Michaelshoven

Waldbröl, den 07. September 2017

Die Leiterin der Diakonie Haus Segenborn in Waldbröl, Susanne Hahmann, hatte ein neues, spannendes Format der Diskussion mit den Bewohnern konzipiert. Nach kurzer Vorstellung führte jeder Kandidat mit einer Gruppe eine 15-minütige Einzeldiskussion - insgesamt kam es auf diese Weise für jeden zu fünf Gesprächsrunden - spannend und innovativ.


OVZ und Radio Berg zur Bundestagswahl 2017

Gummersbach, den 02.09.2017

Der Oberbergische Volksanzeiger und Radio Berg hatten die Bundestagskandidaten zur Podiumsdiskussion ins Forum Gummersbach eingeladen. Die Moderatoren Frank Klemmer (OVZ) und Basti Wirtz (Radio Berg) leiteten die Diskussion vor den interessierten Besuchern souverän. Die Fotos entstanden während der Diskussion und bei der Nachbereitung der Veranstaltung.


Podiumsdiskussion im Kolpinghaus Hückeswagen

Hückeswagen, 30.August 2017

Alle sechs oberbergischen Bundestagskandidaten waren ins Hückeswagener Kolpinghaus gekommen um ihre Positionen und die ihrer Parteien zur Wahl am 24.September darzustellen.

Das Saal war mit fast 150 Besuchern gut besetzt, und Moderator Ingo Lamberti befragte in zwei Blöcken die fünf Herren J.Kloppenburg, Dr.Brodesser, M.Braun, D.Agu, S.Zuehlke  und als einzige Dame M. Engelmeier MdB.

 

Naturgemäß war das Themenspektrum weit gefasst, es reichte von Rente und Arbeit bis zu innerer Sicherheit und Flüchtlingskrise. Jörg Kloppenburgs „Herzensthema" ist die Digitalisierung und damit einhergehend der Breitbandausbau, da dieser für die Zukunft des ländlichen Raums von entscheidender Bedeutung ist. In der Bildungspolitik, die ihn als Elternratsvorsitzender an einem Gymnasium besonders bewegt, forderte er die Abschaffung des Kooperationsverbots. Der Bund soll zukünftig unmittelbar in den Zustand, die Modernisierung und die Technik der Schulen investieren können.

 

Durch ein Statement von Herrn Brodesser CDU mit seiner Äußerung zum „C“ in seiner Partei, welches wieder mehr Gewicht bekommen sollte, wurde die Diskussion kurzeitig etwas hitziger. Jörg Kloppenburg sagte dazu „ Wir sind eine säkulare Gesellschaft. Es gibt nicht umsonst im Grundgesetz die Trennung von Kirche und Staat“.


Familientag des OV Nümbrecht

Reichshof, den 25. August 2017

Der OV Nümbrecht hatte zu seinem diesjährigen Familientag in den Affen- und Vogelpark Eckenhagen mit anschließendem Grillen eingeladen. Der Fraktionsvorsitzende der FDP Nümbrecht Carsten Frommhold begrüßte die mehr als 100 Gäste und stellte mich Ihnen als "special guest" vor. Bei der Verteilung der von dem stellvertr. Kreisvorsitzenden Dietmar Oelsner bestens gegrillten Bratwürste kam ich mit den Gäste gut ins Gespräch. Eine tolle Aktion der Nümbrechter Parteifreunde. Herzlichen Dank auch an die OVors. Ulla Witten und die Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes Ina Albowitz-Freytag.


Landesschulministerin Yvonne Gebauer in Oberberg

Gummersbach, den 22. August 2017

Gestern durfte ich unsere neue Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) in Gummersbach begrüßen. Sie sprach Klartext: eine neue Bildungs- und Schuloffensive weht durch unser Land, unsere Städte und Kommunen. Ich möchte von Berlin aus die Arbeit unserer Ministerin u.a. auch durch die Abschaffung des Kooperationsverbots unterstützen, damit unmittelbar in die Modernisierung, die Technik und den Zustand unserer Schulen investiert werden kann.


WDR Kandidatencheck

Hückeswagen, den 21.August 2017


Busfahrplan 2017 für Hückeswagen

Hückeswagen, den 19. August 2017

 Gerhard Welp, Ehrenvorsitzender des FDP OV Hückeswagen, hat die 42. Auflage des Busfahrplans für Hückeswagen im Zeichen der Bundestagswahl im September konzipiert. Heute konnte ich ihn gemeinsam mit Gerhard Welp und weiteren Hückeswagener Parteifreunden verteilen. Hierbei konnte ich viele interessante Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern zur bevorstehenden Bundestagswahl führen. Mir wurde von vielen volle Unterstützung mit der Erststimme für mich und der Zweitstimme für die FDP zugesichert.


Minister Prof. Dr. Pinkwart besuchte Oberberg

Oberbergischer Kreis, 18. August 2017

 

Der neue FDP Wirtschaftsminister Pinkwart kam heute zu gleich drei sehr unterschiedlichen Anlässen nach Oberberg. Daran, wie an den anderen Stationen nahmen mit mir viele FDP-Mitglieder so Ina Albowitz-Freytag, Reinhold Müller,Friedrich Wilke und Gerhard Welp teil.

 

Erster Besuch in  Nümbrecht. Dort überreichte der Minister dem Bürgermeister Hilko Redenius den Förderbescheid des Landes NRW  für den Ausbau des Breitbandnetzes, welches mit einer Geschwindigkeit von 100 Mb/s betrieben wird. Damit fließen bald über 13 Millionen nach Nümbrecht.

 

Danach  in Morsbach bei der  Firma Montaplast. Dort wurde mit dem Ministerbesuch durch eine Investition von 40 Mio € eine hochmoderne Lackieranlage für Kunststoff-Bauteile für die Autoindustrie eingeweiht.

 

Letzter Besuchsort war das Energiekompetenzzentrum Metabolon in Lindlar. Landrat Jochen Hagt und Geschäftsführerin Monika Lichtenhagen gaben einen umfassenden Einblick in die Arbeit der vor Jahren schlecht angesehenen Abfallentsorgung „Leppe-Deponie“, die sich in den letzten Jahren zu einem Vorzeigeobjekt gewandelt hat Nach  einem Rundgang durch das Labor und den Aufstieg auf die über 400m hohe Kegelspitze mit weiter Rundsicht konnten wir uns mit neuen Erkenntnissen über die heutige Abfallwirtschaft verabschieden.

GW

 


Oberberg.Zeitungen berichten über Bundestagskandidaten

Gummersbach, 15. August 2017

Die  Oberbergische Volkszeitung und der Oberbergische Anzeiger stellten alle 6 Bundestagskandidaten vor. Nachstehend Auszug des Artikels über den FDP-Kandidaten Jörg Kloppenburg:

 

Digitalisierung im Fokus

 

VON MICHAEL LENZEN

 

Jörg Kloppenburg aus Hückeswagen will für die FDP in den Bundestag einziehen

 

Hückeswagen. Bildung, Digitalisierung, Infrastruktur und Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Das sind die zentralen Themen, für die Jörg Kloppenburg sich einsetzen und die er gerne im Bundestag umsetzen würde. Dazu müsste er allerdings den Wahlkreis direkt gewinnen, denn da seine Unterschrift fehlte, wurde er von der Liste der FDP gestrichen. Ein Vorgang, der den Juristen in seiner Einstellung bestärkt hat, dass es zahlreiche Gesetze und Regeln gibt, die veraltet sind und dringend überarbeitet werden sollten. Als Beispiel nennt er das Steuerrecht, das so kompliziert sei, dass selbst Fachleute kaum noch den Durchblick hätten. Ein Abbau der Bürokratie insgesamt sei dringend erforderlich.


Podiumsdiskussion in Radevormwald

Radevormwald,5.August 2017

Heute stand stand ich gemeinsam mit den übrigen Bundestagskandidaten Rede und Antwort in der Martini Gemeinde. Das war für mich durchweg eine positive Veranstaltung  bei Kaffee und Kuchen.
Mein Resümee? Beide Stimmen für die FDP.

JK

Pressebericht der Berg.Morgenpost vom 7.August 2017 hier:


WDR Kandidaten-Check

Düsseldorf, den 30. Juli 2017

Heute hatte ich im WDR Studio Düsseldorf meinen Termin zum WDR Kandidaten-Check. Der WDR bietet so allen Kandidaten die Möglichkeit, sich in einem 4-minütigem Video-Interview zu präsentieren. Mir wurden zur Bundestagswahl bundespolitische Fragen zu unterschiedlichen Themen gestellt. Um die Chancengleichheit zu wahren, bekommen alle Kandidaten diesselben Fragen und die Interviews erfolgen unter Live-Bedingungen (ohne Schnitt). Die Teilnahme hat mir große Freude bereitet - leider war alles viel zu schnell vorbei - 4 Minuten für Fragen und Antworten sind schon recht knapp. Alle Videos werden ca. 4 Wochen vor der Wahl unter www.kandidatencheck.wdr.de zu sehen sein.

Podiumsdiskussion am Homburgischen Gymnasium

Nümbrecht, 11. Juli 2017

Das Homburgische Gymnasium hatte zu einer Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl eingeladen. Die Diskussion war unter Leitung der Lehrkräfte Christa Wirths und Kevin Kaats hervorragend vorbereitet. Die Schülermoderatoren Lina Dimke und Sebastian Menning leiteten die Veranstaltung souverän und routiniert. Eine in jeder Hinsicht spannende und sehr gute Veranstaltung.

Sommerfest des FDP Kreisverbands Oberberg

Marienheide, den 09. Juli 2017

Sommerfest unseres Kreisverbandes im Hotel Landhaus Wirth in Marienheide. Heute konnte ich viele Parteifreunde und Gäste begrüßen, unter Ihnen den Justizminister des Landes Rheinland-Pfalz Herbert Mertin (FDP), den Landrat des Oberbergischen Kreises Jochen Hagt, den Landtagsabgeordneten der NRW FDP Jörn Freynick, den Vorsitzenden der FDP Kreistagsfraktion Reinhold Müller,den Vorsitzenden des FDP KV Rhein-Berg Hermann Küsgen und die FDP Ehrenvorsitzende Ina Albowitz-Freytag. Mein besonderer Gruß galt auch den zahlreichen Neumitgliedern, die der Einladung gefolgt waren. Ein gelungenes Fest in toller Atmosphäre. Ein besondere Dank auch an Frau Wirth und Ihrem

Team des Landhotels! Eine köstliches Grill Buffet und ein super Service!

Skill-Camp der NRW FDP in Düsseldorf

Düsseldorf. 08. Juli 2017

Skill Camp in Düsseldorf - spannende Themen, interessante Gespräche, nette Leute und ....unheimlich warm. Gut, dass es in der Pause auch Eis gab. Danke an den LV NRW und unseren "General" Johnnes Vogel und allen Referenten. Auf den Fotos u.a. mit den Bundestagskandidaten Reinhard Houben, Carlo Cronenberg und dem bergischen Parteifreund Manfred Todtenhausen.

Gesamtschule Reichshof - Podiumsdiskussion

Reichshof, 6.Juli 2017

Die Gesamtschule Reichshof hatte für heute zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Vorweg: Es war eine absolut gelungene, von der SV, den Schüler-Moderatoren, der Schulleitung und den SV-Lehrern sehr gut konzipierte und durchgeführte Veranstaltung vor sehr vielen Erstwählern. Eine Veranstaltung, die ihren Namen verdiente, da tatsächlich die Möglichkeit zur Diskussion bestand. Für die FDP konnte ich unsere Positionen in der Innen- und Außenpoltik, der Umwelt- und  Bildungspolitik verdeutlichen. Auch Fragen zur Digitalisierung, erneuerbaren Energien, Infrastruktur und Haushaltspolitik standen zur Diskussion. Auch hier blieben aus Sicht der FDP keine Fragen unbeantwortet. Aus den Reihen der Zuhörer kamen viele wichtige Impulsfragen. Aufgrund der Qualität der Veranstaltung hätte ich gerne noch länger diskutiert.


Politik - Theater in Lindlar

Lindlar, den 02. Juli 2017

 

Die Bundestagswahl rückt näher. Langsam beginnt der Wahlkampf. Auf Einladung  von "Runder Tisch für Frieden und Gerechtigkeit Lindlar" nahm ich am Sonntag an einer Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl teil.

 

Die Gastgeber hatten für diese Diskussion ein neues Format gewählt: Unter dem Motto "Politik-Theater" - Bürger fragen - Politiker Antworten - in Szene gesetzt vom Improvisationstheater "Lamäng" aus Köln diskutierten die Teilnehmer unter der Moderation des Sprechers des Runden Tischs Siegfried Charlier.

 

Der Runde Tisch hatte sich für folgende Themenkomplexe entschieden: (1) Vereinigte Staaten von Europa oder zurück zum Nationalismus? (2) Soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit (3) Eine Welt - welchen Beitrag leistet die deutsche Politik, um Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen? und (4) Deutsche Leitkultur oder Offene Gesellschaft? Das neue Format - eine interessante Variante.

 

Leider wurde die Zeit für die Diskussionsteilnehmer durch die Vorstellungen des Play Back Theaters in ein enges zeitliches Korsett gedrängt. Dennoch ein  herzlicher Dank den Veranstaltern für die Einladung und den Mut zu diesem neuen Format.

 


Traditionelles Neujahrsessen

Bergneustadt, 31.Januar 2017

Am 31.01. hatte die FDP Bergneustadt zum traditionellen Neujahrsessen in das Heimatmuseum Bergneustadt eingeladen. Rund 40 Gäste, darunter der FDP Bundestagskandidat Jörg Kloppenburg und der FDP Landtagskandidat Dominik Seitz, folgten der Einladung des Ortsverbandes. Sowohl der Ortsvorsitzende Christian Hoene als auch beide Kandidaten erläuterten die Ziele der FDP und warben für ein starkes NRW, für eine starke, erneuerte FDP.

Christian Lindner in Wipperfürth

Wipperfürth, 17.Januar 2017

Volles Haus in der alten Drahtzieherei beim Besuch des Landes- und Bundesvorsitzenden Christian Lindner. Über 250 Gäste waren gekommen, um die Rede zu hören, in der Lindner in fast 80 Minuten ein breites Spektrum der aktuellen politischen Situation in Deutschland ansprach. Insbesondere bei den Themen Bildung, Sicherheit und Finanzen stellte er die Positionen der FDP glasklar dar.

 

Zur inneren Sicherheit bemerkte er zum Verhalten des NRW Innenministers Jäger, dieser müsse zurücktreten, und sagte „ Er hat unser Vertrauen verloren, weil er im Fall des Berliner Attentäters Amri hätte handeln müssen. Denn mit den geltenden Gesetzen sei der Rechtsstatt nicht machtlos gegenüber Gefährdern“. Man hätte Amri aufgrund des Aufenthaltgesetzes in Haft nehmen können.

 

 

Im Anschluß beantworte er auch Fragen aus dem Publikum, und machte deutlich, dass jeder Einzelne, nicht nur die  Politiker, Verantwortung trage, und appellierte daran, sich auch selbst zu engagieren.

 

 

Lindner war am gleichen Tag auch an anderen Städten im Bergischen Land, so bei der Fa. Vaillant in Remscheid, und nach dem Besuch in Wipperfürth am Abend in Leichlingen.

 

 

Im Anschluss  lud Kreisvorsitzender Jörg Kloppenburg im Namen des Kreisverbands Oberberg und des Ortsverbands Wipperfürth alle ein, bei Schnittchen und Getränken über die Rede und mit den Landtagskandidaten Annette Pizzato und Dominik Seitz  zu diskutieren.

 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

FDP informiert sich über Abwasserbehandlung

 

Am Montag, dem 28. November 2016 nutzten Vertreter der FDP die Gelegenheit, sich in einer der größten Kläranlagen des Aggerverbandes über die Abwasserbehandlung zu informieren. Der Abteilungsleiter Abwasser, Herr Schauerte, erläuterte, dass der Aggerverband in seinem Zuständigkeitsbereich 31 Kläranlagen führt und ca. 150 Regenüberlaufbecken und insgesamt ca. 850 Anlagen wie Pumpstationen usw. überwacht. Die Kläranlage Krummenohl ist für die Abwasseraufbereitung von ca. 40.000 Einwohnern ausgelegt. Henning Höne, Landtagsabgeordneter und Sprecher der FDP-Landtagsfraktion für Klimaschutz, Umwelt, Naturschutz und Verbraucherschutz fragte nach der Verwertung der entstehenden Klärschlämme. Herr Schauerte berichtete, dass diese bis vor ein paar Jahren in der Landwirtschaft verwendet wurden. Heute müssen die jährlich anfallenden ca. 23.000 t  wegen geänderter Vorschriften bezüglich der Schwermetallbelastung verbrannt werden. Reinhold Müller, der Fraktionsvorsitzende im Kreistag und stellvertretende Vorsitzende des Kreisumweltausschusses, erkundigte sich, wie lange das Abwasser braucht, um die verschiedenen Reinigungsstufen der mechanischen Vorreinigung, der biologischen Stufe und der Nachklärung zu durchlaufen, bis es wieder der Agger zugeführt wird. Dieser Durchlaufprozess erfordere etwa einen Tag meinte Herr Schauerte. Auf die Nachfrage von Jörg Kloppenburg, dem Kreisvorsitzenden und Bundestagskandidaten nach der Problematik

 

 

Der Bundesvorsitzende der FDP Gerhard Lindner kommt als Gast des Kreisverbandes zum Auftakt des in vielfacher Hinsicht entscheidenden Wahljahres 2017 in den Oberbergischen Kreis.

 

 

 

Wir laden ein zu dieser Veranstaltung mit Christian Lindner für Dienstag, den 17. Januar 2017, 17:00 Uhr, in das Veranstaltungszentrum "Alte Drahtzieherei", Wupperstraße 8 in Wipperfürth. Alle Gäste sind herzlich willkommen